»45 YEARS« IM WETTBEWERB DER 65. BERLINALE

»45 YEARS« IM WETTBEWERB DER 65. BERLINALE

45 YEARS, der zweite Film von Andrew Haigh nach dem weltweit preisgekrönten WEEKEND, feiert seine Weltpremiere im Wettbewerb der 65. Filmfestspiele Berlin! Große Schauspielkunst in einem berührenden Film: Charlotte Rampling und Tom Courtenay brillieren in den Hauptrollen dieser Geschichte einer Liebe jenseits der Flitterwochen, die sich von einem Moment auf den anderen in Frage gestellt sieht.

Kinostart: voraussichtlich September 2015

OSCAR-NOMINIERUNG FÜR »CITIZENFOUR«

OSCAR-NOMINIERUNG FÜR »CITIZENFOUR«

Nach zahlreichen internationalen Filmpreisen wurde Laura Poitras' CITIZENFOUR nun zum Academy Award als Bester Dokumentarfilm nominiert: Ein einmaliger, Mut machender Dokumentar-Thriller, die atemberaubend spannende Geschichte über den waghalsigen Schritt Edward Snowdens, eindringlich, packend und von großer politischer Sprengkraft. CITIZENFOUR, produziert von der Berliner Produktion PRAXIS FILMS, läuft seit 6. November bundesweit in den deutschen Kinos. Kürzlich wurde der Film auch zum Deutschen Filmpreis vornominiert.

Weitere Infos Spieltermine Trailer

»PEPE MUJICA – DER PRÄSIDENT« AB 5. MÄRZ IM KINO

»PEPE MUJICA – DER PRÄSIDENT« AB 5. MÄRZ IM KINO

Gibt es das? Der Präsident Uruguays, des Landes mit den höchsten Wachtsumsquoten in Lateinamerika, der nicht im Regierungspalast lebt, sondern in einer kleinen Finca? Der den größten Teil seines Präsidentengehalts an soziale Projekte spendet? Dem mit fast 80 Jahren, nach Jahren der Folter und Haft während der Militätdiktatur, der Lebensmut und die Hoffnung auf Veränderung nicht abhanden gekommen sind? – Der Filmemacherin Heidi Specogna ist das bewegende und ermutigende Porträt eines außergewöhnlichen Menschen gelungen, der mit seinem ganzen Leben, seiner Haltung und seinen Visionen vor allem eines zeigt: Dass es auch anders geht.

AB 5. MÄRZ IM KINO Weitere Infos

PIFFL MEDIEN AUF DEM 36. FILMFESTIVAL MAX OPHÜLS PREIS

PIFFL MEDIEN AUF DEM 36. FILMFESTIVAL MAX OPHÜLS PREIS

Gleich mit zwei Filmen sind wir im diesjährigen Festival Max Ophüls Preis in Saarbrücken verteten: In MÜLHEIM-TEXAS – HELGE SCHNEIDER HIER UND DORT erfährt Filmemacherin Andrea Roggon , dass die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit bei einem Porträt über Helge Schneider verfließen. Hubertus Siegert (berlin babylon, klassenleben) lotet mit BEYOND PUNISHMENT das komplexe Verhältnis von Schuld und Strafe aus: Drei Männer, die getötet haben – und drei Familien, die jemanden verloren haben. Ist es wirklich unvorstellbar, dass beide Seiten sich annähern?

MÜLHEIM-TEXAS.DE (Kinostart 23.04.2015)
BEYOND PUNISHMENT (Kinostart: 11.6.2015)

»WELCOME TO KARASTAN« – DIE NEUE FILM-KOMÖDIE VON BEN HOPKINS

»WELCOME TO KARASTAN« – DIE NEUE FILM-KOMÖDIE VON BEN HOPKINS

"Wie eine Mischung aus „Borat“ und selbstreflexive Satire über die Fallstricke des Filmemachens – ein ebenso komischer wie melancholischer Film, mit dem Ben Hopkins an alte Erfolge anknüpft.“ PROGRAMMKINO.DE

Der Filmregisseur Emil Forester steckt mitten in einer Schaffenskrise. Da kommt die Einladung zur Retrospektive seiner bisherigen zweieinhalb Filme zum Film Festival nach Karastan gerade recht. Als ihm dort die Regie für das nationale Filmepos angeboten wird, muss Emil nicht lange lang nachdenken ... Das Drehbuch schrieb Ben Hopkins mit Pawel Pawlikowski (IDA), in den Hauptrollen brillieren Matthew MacFadyen (Anna Karenina), Noah Taylor (Vanilla Sky) und MyAnna Buring (The Twilight Saga).

AB 14. MAI IM KINO Weitere Infos

»PHOENIX« AUF DER SHORTLIST ZUM DEUTSCHEN FILMPREIS

»PHOENIX« AUF DER SHORTLIST ZUM DEUTSCHEN FILMPREIS

PHOENIX, nach BARBARA der neue Film von Christian Petzold mit Nina Hoss, Ronald Zehrfeld und Nina Kunzendorf und seit 25. September in den deutschen Kinos, wurde zum Deutschen Filmpreis LOLA in der Kategorie Bester Spielfilm vornominiert.

»Meisterhaft gefilmt und gespielt … Nina Hoss in ihrer bisher großartigsten Rolle!«, schrieb THE HOLLYWOOD REPORTER, und auf Spiegel Online heißt es: »Ein provokanter, furioser Film zwischen Melodram und Film Noir!«

SEIT 25. SEPTEMBER IM KINO

Kinotrailer Spieltermine www.phoenix-der-film.de FBW-Jurybegründung PHOENIX

WEITER IM KINO: MR. MAY

WEITER IM KINO: MR. MAY

"Ein Film, der in jene Klasse von Filmen gehört, die sich uns ins Herz einprägen ... Man muss diesem John May einfach zuschauen!" (Tageswoche)

Seit 4. September im Kino – Uberto Pasolini (bekannt als Produzent von THE FULL MONTY) hat mit MR. MAY UND DAS FLÜSTERN DER EWIGKEIT eine wunderbare, tief berührende Tragikomödie geschaffen, mit dem sensationellen Eddie Marsan und der wunderbaren Joanne Frogatt (Downton Abbey) in den Hauptrollen.

Seit 4. September 2014 im Kino, in deutscher Fassung und englischer Originalfassung mit Untertiteln!

Weitere Informationen Kinotrailer www.mister-may.de