»WELCOME TO KARASTAN« – DIE NEUE FILM-KOMÖDIE VON BEN HOPKINS

»WELCOME TO KARASTAN« – DIE NEUE FILM-KOMÖDIE VON BEN HOPKINS

Der Filmregisseur Emil Forester steckt mitten in einer Schaffenskrise. Da kommt die Einladung zur Retrospektive seiner bisherigen zweieinhalb Filme zum Film Festival nach Karastan gerade recht – zumal da ein verlockendes Angebot des allmächtigen Präsidenten wartet: das nationale Epos Karastans zu drehen, ohne finanzielle Beschränkungen ... Das Drehbuch schrieb Ben Hopkins mit Pawel Pawlikowski, kürzlich Oscar-prämiert für IDA), in den Hauptrollen brillieren Matthew MacFadyen (Anna Karenina), Noah Taylor (Vanilla Sky) und MyAnna Buring (The Twilight Saga).

"Wie eine Mischung aus „Borat“ und selbstreflexive Satire über die Fallstricke des Filmemachens – ein ebenso komischer wie melancholischer Film!“ PROGRAMMKINO.DE

AB 21. MAI IM KINO Trailer Film-Website Weitere Infos

BEYOND PUNISHMENT NOMINIERT ZUM DEUTSCHEN FILMPREIS!

BEYOND PUNISHMENT NOMINIERT ZUM DEUTSCHEN FILMPREIS!

Der Filmemacher Hubertus Siegert ist ein Solitär im deutschen Filmschaffen: Kaum jemand sonst gelingt es, so tief in den Stoff seiner Filme einzudringen und der Hitchcock-Prämisse zu folgen, dass ein Film wie die Spitze eines Eisbergs sein muss – getragen vom unsichtbaren Sockel. Nach BERLIN BABYLON und KLASSENLEBEN freuen wir uns sehr, mit BEYOND PUNISHMENT den dritten Kinodokumentarfilm von Hubertus Siegrt präsentieren zu können, bereits jetzt vielfach ausgezeichnet: als Bester Dokumentarfilm auf den Festivals Max Ophüls Preis Saarbrücken und dem Neisse Film Festival und nominiert als einer von drei Filmen in der Kategorie Dokumentarfilm zum Deutschen Filmpreis 2015 – ein ebenso sensibler wie aufregender Film, herausragend in seiner filmischen Umsetzung und inhaltlichen Durchdringung: Gibt es einen Ausweg aus dem Teufelskreis von Schuld und Bestrafung?

„Vorsichtig und mit Feingefühl nähert sich Hubertus Siegert seinen Protagonisten, ohne sie und ihre Geschichten plakativ auszuschlachten ... Bewegendes, reflektiertes Dokumentarfilmkino mit außergewöhnlichen Protagonisten.“
FBW – PRÄDIKAT BESONDERS WERTVOLL

AB 11. JUNI IM KINO! Trailer Film-Website Weitere Infos

LOLA 2015: 6 Nominierungen zum Deutschen Filmpreis!

LOLA 2015: 6 Nominierungen zum Deutschen Filmpreis!

Wir freuen uns über sechs Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2015: Nina Hoss und Nina Kunzendorf wurden für PHOENIX als Beste Scgauspielerin in einer Haupt- bzw. Nebenrolle nominiert. In der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" stammen gleich zwei der drei nominierten Filme aus unserem Programm: Laura Poitras' bereits Oscar-gekrönter CITIZENFOUR sowie HUBERTUS SIEGERTS bewegender BEYOND PUNISHMENT (Kinostart 11. Juni). CITIZENFOUR erhielt darüber hinaus Nominierungen für Bester Schnitt (Mathile Bonnefoy) und Beste Tongestaltung (Frank Kruse u.a.)!

PHOENIX BEYOND PUNISHMENT CITIZENFOUR

THE OSCAR GOES TO … »CITIZENFOUR«!

THE OSCAR GOES TO … »CITIZENFOUR«!

Der Oscar für den besten Dokumentarfilm geht an ... CITIZENFOUR! Wir freuen uns mit der Regisseurin Laura Poitras und ihren Produzenten Dirk Wilutzky und Mathilde Bonnefoy von Praxis Films aus Berlin – und nicht zuletzt mit Edward Snowden! Es war eine tolle, aufregende, erfolgreiche Zusammenarbeit, von den ersten Geheimsichtungen auf überwachungssicheren Air-Gap-Geräten bis zur Aufregung dieser Oscar-Nacht.

Der Academy Award ist, nach zahlreichen internationalen Auszeichnungen, nun die Krönung für Laura Poitras' einmaligen, unter sehr besonderen Umständen produzierten Film – ein mutiger und Mut machender Dokumentar-Thriller, atemberaubend spannend, eindringlich und von großer politischer Sprengkraft. CITIZENFOUR läuft seit 6. November bundesweit in den deutschen Kinos – die aktuellen Einsätze finden Sie unter "Spieltermine".

The Oscar goes to ... Weitere Infos Spieltermine Trailer

ZWEI SILBERNE BÄREN FÜR »45 YEARS«: CHARLOTTE RAMPLING UND TOM COURTENAY

ZWEI SILBERNE BÄREN FÜR »45 YEARS«: CHARLOTTE RAMPLING UND TOM COURTENAY

Es kommt selten vor (gab es das überhaupt schon einmal?), dass auf der Berlinale die Preise für "Bester Schauspielerin" und "Bester Schauspieler" an die Hauptdarsteller eines Filmes gehen. Wir freuen uns sehr über über die Silbernen Bären für Charlotte Rampling und Tom Courtenay in Andrew Haighs meisterhaftem Liebesdrama "45 YEARS"!

„Große, klassische Schauspielkunst … Charlotte Rampling und Tom Courtenay schaffen es, diesem stillen Meisterstück funkelnden Zauber zu verleihen." Berliner Zeitung

Kinostart: voraussichtlich September 2015

Weitere Infos

SILBERNER BÄR – GROßER PREIS DER JURY FÜR »EL CLUB«

SILBERNER BÄR – GROßER PREIS DER JURY FÜR »EL CLUB«

Wir freuen uns, dass wir nach »NO!" die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Ausnahme-Regisseur Pablo Larraín fortsetzen – und über den Silbernen Bären – Großer Preis der Jury für »El Club« im Wettbewerb der Berlinale!

"Eine großartige, harte Parabel über Glaube, Schuld, Sünde und Erlösung, mit einem Ensemble auf höchstem Niveau, filmisch herausragend … »El Club«, mit seiner schneidenden, klugen und ständig überraschenden Verbindung eines ungeheuer ernsten Themas mit einer bitter-komischen Umsetzung katapultiert Pablo Larraín in die vorderste Reihe der internationalen Arthouse-Filmemacher." (The Hollywood Reporter"

Kinostart: voraussichtlich August 2015

PREISE FÜR »BEYOND PUNISHMENT« UND »MÜLHEIM TEXAS – HELGE SCHNEIDER HIER UND DORT«

PREISE FÜR »BEYOND PUNISHMENT« UND »MÜLHEIM TEXAS – HELGE SCHNEIDER HIER UND DORT«

Gleich zwei unserer Filme wurden beim Festival Max Ophüls Preis in Saarbrücken ausgezeichnet: MÜLHEIM-TEXAS – HELGE SCHNEIDER HIER UND DORT von Andrea Roggon gewann den DEFA-PREIS, Hubertus Siegert wurde für BEYOND PUNISHMENT mit dem Preis als BESTER DOKUMENTARFILM ausgezeichnet!

MÜLHEIM-TEXAS.DE (Kinostart 23.04.2015)
BEYOND PUNISHMENT (Kinostart: 11.6.2015)