Die Innere Sicherheit (WA)

Filme A-Z

Die Innere Sicherheit (WA)

Ein Film von Christian Petzold

Jeanne ist 15, war nie in ihrem Leben auf einer Schule und hat nie Freunde gehabt. Der Grund dafür: Ihre Eltern waren früher Terroristen und sind im Untergrund geblieben. Versteckt in Portugal lebend, misstrauen sie jedem Fremden. Am Strand lernt Jeanne Heinrich kennen, der Wellen reitet und sich für sie interessiert. Als die Familie Geld und Pässe verliert und nach Deutschland zurückkehrt, will sie ihn wieder sehen.

Zum Film

Seit 15 Jahren leben die Eltern im Untergrund. Tarnen sich zwischen den anonymen Touristen an den Atlantikstränden Portugals. Damals haben sie ein Tabu gebrochen: sie haben eine Tochter gezeugt. Ein Mädchen, das nie eine eine Schule besucht hat, das nie die Kleidung mit ihren Freundinnen tauschen konnte, das nie den Unterricht schwänzte, durch Städte streifte und in Eisdielen Schluss mit ihrem Freund machte. Ein Mädchen, das allein ist.
Die Eltern sind kurz davor, sich eine halbwegs legale Identität irgendwo in Brasilien zusammen zu basteln, als durch eine Unachtsamkeit all das zusammenbricht. Noch einmal müssen sie fliehen und ihre Flucht führt sie nach Deutschland. Währenddessen hat ihre Tochter begonnen, sich zu verlieben. Eine Liebe, die zu einer Tragödie führt und die Familienzelle zerstören wird.

Die Innere Sicherheit (WA)

Regie: Christian Petzold
Drehbuch: Christian Petzold, Harun Farocki
Produktion: Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber
Musik: Stefan Will
Kamera: Hans Fromm
Schnitt: Bettina Böhler
Besetzung:
Julia Hummer als Jeanne,
Barbara Auer als Clara,
Richy Müller als Hans,
Bilge Bingül als Heinrich,
Katharina Schüttler als Paulina,
Bernd Tauber als Achim

Pressestimmen

Regiestatement

Downloads



Weitere Downloads finden Sie auf der Filmwebsite und bei Höhnepresse

Spieltermine

Reguläre Spieltermine

Stadt Kino Von Bis
Münster DIE LINSE 27.03.201727.03.2017