Undine

Kinostart: 26.03.2020

Undine

Ein Film von Christian Petzold

Die Historikerin Undine arbeitet als Stadtführerin in Berlin. Als ihr Freund sie verlässt, holt sie der Fluch des alten Mythos ein. Undine muss den Mann, der sie verrät, töten und ins Wasser zurückkehren

Zum Film

Undine (Paula Beer) lebt in Berlin. Ein kleines Appartment am Alexanderplatz, ein Honorarvertrag als Stadthistorikerin, ein modernes Großstadtleben wie auf Abruf. Als ihr Freund Johannes (Jacob Matschenz) sie verlässt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muss sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist.
Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph (Franz Rogowski) und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen. Atemlos verfolgt Christoph ihre Vorträge über die auf den Sümpfen gebaute Stadt Berlin, mühelos begleitet Undine ihn bei seinen Tauchgängen in der versunkenen Welt eines Stausees. Doch Christoph spürt, dass sie vor etwas davonläuft. Undine muss sich dem Fluch stellen. Diese Liebe will sie nicht verlieren.

Undine

Mit Paula Beer, Franz Rogowski, Maryam Zaree, Jacob Matschenz u.a.

Pressestimmen

Regiestatement

„Ihr Menschen! Ihr Ungeheuer!“ So beginnt Ingeborg Bachmanns Erzählung „Undine geht“.
Undine ist die verratene Wasserfrau. In der alten Mythologie lebt sie in einem Wald, in einem See. Ein Mann, der eine Frau unglücklich liebt, dessen Liebe nicht erwidert wird und aussichtslos ist und der nicht mehr weiß, wohin mit sich, seinen Gefühlen, der unfassbar verzweifelt ist, der kann in den Wald, an das Ufer des Sees gehen und Undines Namen rufen.

Sie wird kommen. Und sie wird ihn lieben. Diese Liebe ist ein Vertrag. Nie darf sie verraten werden. Wenn sie verraten wird, dann muss der Mann sterben. Nun ist es so, dass der, der liebt und geliebt wird, leicht und frei und auch wieder liebens- und begehrenswert erscheint. In der Mythologie interessiert sich plötzlich die aussichtslos Angebetete wieder für den Mann. Der Mann verlässt Undine. Er wird die andere, die Ursprüngliche, heiraten. In der Hochzeitsnacht betritt Undine das Schlafzimmer, umarmt den Mann in einer Blase aus Wasser, in der er ertrinken wird. „Ich habe ihn totgeweint!“ wird sie den herbeieilenden Dienern entgegenstammeln, bevor sie im Wald, im See, verschwinden wird.

Unsere Undine ist eine Stadthistorikerin in Berlin. Sie gibt Führungen in der Senatsstelle für Stadtentwicklung. Sie ist gerade verlassen, verraten worden. Von einem, der Johannes heißt.

Eigentlich, so will es der Mythos, müsste sie sich rächen, an Johannes. Ihn töten. Undine wehrt sich gegen den Mythos. Sie will nicht zurück, in den Fluch, in den Wald, in den See.

Sie will nicht gehen.

Sie will lieben. Sie lernt einen anderen kennen. Von dieser Liebesgeschichte erzählt „Undine“.

(Christian Petzold)

Downloads

Presseheft:

Weitere Downloads finden Sie auf der Filmwebsite und bei Höhnepresse

Spieltermine

Premieren und Previews

Sonntag, 22.03. - 18:00 Uhr
Köln, Weißhaus Kino
NRW-Premiere in Anwesenheit von Christian Petzold und Paula Beer in Zusammenarbeit mit Film-Society Köln
Sonntag, 22.03. - 18:30 Uhr
Potsdam, Thalia Kino
Preview in der Reihe: Film zum Sonntag
Montag, 23.03. - 20:30 Uhr
Frankfurt/Main, Cinema
Premiere in Anwesenheit von Christian Petzold und Paula Beer
Montag, 23.03.
Mainz, Capitol
Preview
Dienstag, 24.03. - 20:00 Uhr
München, City Filmtheater
Premiere in Anwesenheit von Christian Petzold und Paula Beer
Mittwoch, 25.03. - 19:00 Uhr
Hamburg, Abaton Kino
Premiere in Anwesenheit von Christian Petzold und Paula Beer
Mittwoch, 25.03. - 20:30 Uhr
Hamburg,Zeise Kinos
Premiere in Anwesenheit von Christian Petzold und Paula Beer

Reguläre Spieltermine

Stadt Kino Von Bis
AachenApollo 26.03.202001.04.2020
AschaffenburgCasino 26.03.202001.04.2020
AugsburgMephisto 26.03.202001.04.2020
Berlinfsk Kino 26.03.202001.04.2020
BerlinHackesche Höfe Kino 26.03.202001.04.2020
BerlinKino in der Kulturbrauerei 26.03.202001.04.2020
BerlinWOLF Kino 26.03.202001.04.2020
BerlinYorck Kino 26.03.202001.04.2020
BielefeldLichtwerk im Ravensberger Park 26.03.202001.04.2020
BochumCasablanca 26.03.202001.04.2020
BonnRex–Kino 26.03.202001.04.2020
BraunschweigUniversum Filmtheater 02.04.202008.04.2020
BremenSchauburg Kino 26.03.202001.04.2020
CelleAchteinhalb Kino & Kultur 17.04.202022.04.2020
DarmstadtRex Kino 26.03.202001.04.2020
DortmundRoxy Kino 26.03.202001.04.2020
DresdenProgrammkino Ost 26.03.202001.04.2020
DresdenSchauburg 26.03.202001.04.2020
DüsseldorfMetropol 26.03.202001.04.2020
ErfurtKinoklub am Hirschlachufer 26.03.202001.04.2020
ErlangenLamm – Lichtspiele 26.03.202001.04.2020
EssenEulenspiegel 26.03.202001.04.2020
Frankfurt/MainCinema 26.03.202001.04.2020
Frankfurt/MainFilmforum Höchst 23.04.202029.04.2020
Frankfurt/MainMal Seh´n Kino 26.03.202008.04.2020
FreiburgFriedrichsbau Lichtspiele (Apollo) 26.03.202001.04.2020
FürthBabylon Kino 26.03.202001.04.2020
GautingBreitwand 26.03.202001.04.2020
GeraMetropol–Kino 26.03.202001.04.2020
GießenKinocenter 02.04.202008.04.2020
GörlitzOff–Kino Klappe Die Zweite 02.04.202008.04.2020
GöttingenLumière 09.04.202015.04.2020
HallePuschkino 26.03.202001.04.2020
HamburgAbaton Kino 26.03.202001.04.2020
HamburgElbe–Filmtheater 26.03.202001.04.2020
HamburgZeise Kinos 26.03.202001.04.2020
HannoverKino am Raschplatz 26.03.202001.04.2020
HeidelbergKamera 26.03.202001.04.2020
HeilbronnUniversum Arthaus Kinos 26.03.202001.04.2020
IngolstadtAudi Programmkino 03.04.202008.04.2020
IngolstadtAudi Programmkino 09.04.202015.04.2020
JenaKino im Schillerhof 26.03.202001.04.2020
KarlsruheSchauburg 26.03.202001.04.2020
KasselFilmladen 26.03.202001.04.2020
KielTraum–Kino 26.03.202001.04.2020
KölnFilmpalette 26.03.202001.04.2020
KölnOdeon Lichtspieltheater 26.03.202001.04.2020
KölnOff–Broadway 26.03.202001.04.2020
KonstanzZebra Kino 02.04.202007.04.2020
LeipzigPassage Kinos 26.03.202001.04.2020
LeipzigSchauburg Leipzig 09.04.202015.04.2020
LichKino Traumstern 26.03.202001.04.2020
LübeckFilmhaus 26.03.202001.04.2020
LüneburgScala Programmkino 26.03.202001.04.2020
MagdeburgMoritzhof 26.03.202001.04.2020
MainzPalatin 26.03.202001.04.2020
MannheimAtlantis Kino 26.03.202001.04.2020
MarburgCapitol 26.03.202001.04.2020
MünchenABC–Kino 26.03.202001.04.2020
MünchenCity Filmtheater 26.03.202001.04.2020
MünchenMonopol 26.03.202001.04.2020
MünsterCinema Filmtheater 26.03.202001.04.2020
NürnbergMetropolis 26.03.202001.04.2020
OberhausenWalzenlagerkino 21.05.202027.05.2020
OberhausenWalzenlagerkino 28.05.202002.06.2020
OldenburgCasablanca 26.03.202001.04.2020
OsnabrückCinema – Arthouse 26.03.202001.04.2020
PforzheimKommunales Kino 26.03.202001.04.2020
PotsdamThalia Kino 26.03.202001.04.2020
RegensburgWintergarten Kino im Andreasstadel 26.03.202001.04.2020
ReutlingenKAMINO 26.03.202001.04.2020
ReutlingenKAMINO 02.04.202008.04.2020
Rostockli.wu.@Metropol 26.03.202001.04.2020
SaarbrückenFilmhaus 26.03.202001.04.2020
Schwäbisch HallKino im Schafstall 09.04.202013.04.2020
StuttgartAtelier am Bollwerk 26.03.202001.04.2020
TrierBroadway Premium Kino 26.03.202001.04.2020
TübingenArsenal Kino 26.03.202001.04.2020
UlmMephisto 26.03.202001.04.2020
WeimarLichthaus 26.03.202001.04.2020
WeingartenKulturzentrum Linse 02.04.202008.04.2020
WiesbadenCaligari 01.04.202001.04.2020
WiesbadenCaligari 04.04.202008.04.2020
WiesbadenMurnau Filmtheater 16.04.202019.04.2020
WürzburgCentral im Bürgerbräu 02.04.202008.04.2020
WuppertalCinema 26.03.202001.04.2020