Pazar – Der Markt

Filme A-Z

Pazar – Der Markt

Ein Film von Ben Hopkins

Auch mit seinem neuen Film bleibt sich Ben Hopkins (Die neun Leben des Tomas Katz, 37 uses for a dead sheep) wieder treu, indem er sich verändert: "Pazar" ist die mit Herz, Witz und Verstand erzählte Geschichte vom kleinen Händler weit im Osten der Türkei, der auszieht, das große Geschäft zu machen.

Auf dem Filmfestival Locarno wurde Hauptdarsteller Tayanç Ayaydin mit dem Leoparden als Bester Darsteller ausgezeichnet. –

Zum Film

PAZAR – DER MARKT

Anfang der 90er Jahre, im Osten der Türkei. Die Telefongesellschaft ist dabei, die Funkmasten für das Mobilfunknetz aufzustellen, und Mihram, Händler mit Leib und Seele, wittert das große Geschäft. Doch wie immer fehlt ihm das nötige Kapital, um seine Idee zu verwirklichen: die Handy-Verkaufslizenz ist teuer. Als ihn eines Tages die Ärztin des örtlichen Krankenhauses beauftragt, einen wichtigen Impfstoff zu besorgen, erkennt Mihram seine Chance: Warum nicht mit dem Krankenhaus-Geld zuvor noch ein einträgliches Geschäft machen? Doch Mihram hat zwei Dinge nicht bedacht: Die lokale Mafia und die undurchdringlichen Gesetze des Marktes.

Mit Herz, Witz und Verstand erzählt Ben Hokins die Geschichte vom kleinen Händler, der auszieht, das große Geschäft zu machen. Getragen vom großartigen Schauspielerensemble, schlägt PAZAR - DER MARKT in seiner behutsamen Inszenierung, wunderbaren Bildern (Kamera: Konstantin Kröning) und perfektem Rhythmus (Montage: Alan Levy) den Bogen von den orientalischen Händlern uralter Erzählungen über Mutter Courage bis hin zur Globalisierung heutiger Tage: Ein berührend menschliche Erzählung aus kaum vergangener Zeit.

Pazar – Der Markt

Mit
Tayanç Ayaydın, Genco Erkal, Şenay Aydın, Hakan Şahin, Rojin

PAZAR – DER MARKT

Buch und Regie: Ben Hopkins, Kamera: Konstantin Kröning, Montage: Alan Levy, Ton: Jacob Ilgner, Sound Design: Lars Ginzel, Filmmusik: Cihan Sezer, Ausstattung: Atilla Yılmaz, Kostüme: Zeynep Sirlikaya, Koproduzenten: Gulnara Sarsenova, Hans W. Geißendörfer, Nikki Parrott, Ceyda Tufan, Produzentin: Roshanak Behesht Nedjad

Eine Flying Moon Produktion koproduziert von Eurasia Film, Geißendörfer Film, Tigerlily Films, Pi Film Unterstützt von Medienboard Berlin-Brandenburg, Mitteldeutsche Medienförderung Deutscher Filmförderfonds und BBC Four Entwickelt mit Mitteln des MEDIA Programme of the European Union

Im Verleih der Piffl Medien mit Unterstützung durch die MDM und FFA

Pressestimmen

„Mit feiner Komik und einer schönen physischen Komponente im Spiel … Ben Hopkins gelingt das Kunststück, eine eigentlich beklemmende Geschichte aus der globalisierten Gegenwart um den Konflikt zwischen individuellen Interessen, Moral und Business zu erzählen und dabei nicht in gepflegte Schwermut zu verfallen.  Dem Mirham-Darsteller Tayanç Ayadin wurde nicht von ungefähr der Schauspielpreis des Filmfestivals Locarno zuerkannt.“ TAZ

„Der türkischste Film des Festivals von Locarno kam vom englischen Regisseur Ben Hopkins. Wie ist es möglich, dass er, noch keine 40 Jahre alt, die türkische Kultur und die türkischen Menschen so gut kennt? Dass er die Realität der Menschen in einem kleinen Ort in Ost-Anatolien so einfach und so wahrhaftig wiedergeben kann, eindrucksvoll in der filmischen Umsetzung? Als ob es ein Film von Atif Yilmaz wäre? Er muss jemand sein, der die Türkei sehr liebt und sich unaufhörlich bemüht, die Menschen zu verstehen …“ RADIKAL (Istanbul)

„Liebevoll und mit Blick fürs Detail, eine fast allgemeingültige, märchenhafte Geschichte.“ ARTE

„Frische, Witz und Liebe zum Kino … Ben Hopkins servierte mit seiner Tragikomödie PAZAR - DER MARKT eine gerade in ihrer scheinbaren Einfachheit unbequeme Arbeit zur globalisierten Marktwirtschaft. Er ist Autorenfilmer genug, um einem Problemthema eigenständig näher zu rücken und es aus der politischen Korrektheit zu heben. Pointiert geschrieben und leger inszeniert, lässt der Film den Kapitalismus auf die freie Basarwirtschaft treffen und klärt so ganz ohne falsches Sentiment den Blick auf neue und alte Abhängigkeiten.“ DIE PRESSE

„Komisch im besten Wortsinn … Hopkins erzählt seine ökonomische Komödie mit großartigen Figuren und intelligentem Humor.“ ORF

„Berührend, komisch, spannend, aufmerksam und nuanciert – eine Parabel über das Verhältnis von Business und Moral und die Schwierigkeit, in einer globalisierten Welt unabhängig zu bleiben.“ TIME OUT

„Ein Road-Movie mit herrlichen Landschaftsbildern und umwerfend komödiantischen Hauptdarstellern, das am Beispiel des Auf- und Abbaus von Mobilfunkmasten, Baumaterialdiebstählen und Medikamentenschmuggel auch einen knappen Lehrgang über ursprüngliche Akkumulation und Globalisierung liefert…“ JUNGE WELT

„Ein Höhepunkt des Festivals in Locarno … Mit einer gehörigen Portion Humor erzählt PAZAR - DER MARKT in klassischer neo-realistischer Tradition die Geschichte eines Mannes, der sich nur schwer mit der wandelnden, profitorientierten Geschäftswelt arrangieren kann. Hopkins rückt stärker als in seinen bisherigen Filmen die Erzählung in den Mittelpunkt und hat in Tayanç Ayadin einen großartigen Hauptdarsteller gefunden.“ CRITIC.DE

Regiestatement

Ben Hopkins (Buch und Regie)

Studium an der Oxford University und am Royal College of Art. Nach seinen vielfach preisgekrönten Kurzfilmen wurde Hopkins’ erster Spielfilm, SIMON MAGUS, im Wettbewerb der Berlinale 1999 uraufgeführt, danach folgte die apokalyptische Kult-Komödie THE NINE LIVES OF TOMAS KATZ. Sein letzter Film, 37 USES FOR A DEAD SHEEP, wurde u.a. mit dem Caligari Filmpreis im Forum der Berlinale und als bester internationaler Film auf dem Toronto Hot Docs Film Festival ausgezeichnet.

Downloads

Pazar_PH_final_2MB.pdf

Weitere Downloads finden Sie auf der Filmwebsite und bei Höhnepresse

Spieltermine

>

Reguläre Spieltermine

Stadt Kino Von Bis
Zur Zeit leider keine Einsätze!