partner_2010
Berliner Zeitung Tip
Saison 2015 vom
15. Mai bis 5. September
Freiluftkino Rehberge

Freiluftkino Rehberge: Aufbau der Leinwand

Saisonstart im Freiluftkino Rehberge. Nach der umfangreichen Instandsetzung vor sechs Jahren starten wir am Freitag, den 15. Mai, in eine neue Saison im wahrscheinlich schönsten Kino Nordberlins.

Neu in 2015 ist, dass wir die ganze Saison von Montag bis Sonntag jeden Abend geöffnet haben.

1.500 Plätze unterm Sternenhimmel laden zum entspannten Filmvergnügen ein. In lauen Sommernächten bieten wir eine abwechslungsreiche Mischung aus Hollywood- und Independent-Kino. Entdecken Sie aktuelle Highlights, holen Sie die verpassten Kinoerfolge des letzen Jahres nach und genießen Sie die unvergänglichen Meilensteine der Filmgeschichte.

Sie sehen: Es gibt viele gute Gründe gemeinsam mit Freunden oder der Familie große Gefühle, Spannung und Spaß an der frischen Luft zu erleben. Nach Sonnenuntergang erwachen große Stars und große Filmen zu ganz neuem Leben.
Wir freuen uns auf eine neue Saison.

Ihr Team vom Freiluftkino Rehberge

Achtung: Wenn nicht anders genannt, sind alle Filme in der deutschen Synchronfassung. Informationen zu Ausnahmen und anderen Sprachfassungen finden sie neben dem Filmtitel und unter dem England-Fahnen-Button.

Attention: If not announced otherwise, all films are shown in German dubbed version. Exceptions are listed under the England-flag-button.

Netzwerke
Facebook-Seite des Freiluftkino Rehberge Kalender Freiluftkino Rehberge abonnieren Newsletter des Freiluftkino Kreuzberg abonnieren
HIGHLIGHTS 2015
rocky

Samstag, 29. August 2015, 19:30 Uhr Eintritt 10€. Die Karten gibt es bereits an allen Vorverkaufsstellen für 10 € zzgl. VVK-Gebühr oder hier

Kinokalender ABONNIEREN

Kalender abonnierenKeinen Film mehr verpassen: Abonnieren Sie den Kinokalender in Ihr Kalender-Programm, ob PC, Mac oder Mobil (iCal-Format). Kinokalender abonnieren (ab Mai!)

URL für Google-Kalender (Link kopieren und in Google-Kalender eingeben): URL

Flyer-Download

FlyerProgrammflyer als PDF herunterladen, ausdrucken und an den Kühlschrank hängen ...

Werbung im Kino

Werden Sie Werbepartner des Freiluftkinos! Anfragen zu Werbemöglichkeiten und Preisen hier

Freiluftkino Friedrichshain Werben im Kino

Werben sie bei uns oder in den 10 größten Open Air Kinos Deutschlands:
www.topopenairkinos.de

*** Der Sommer ist zurück - Viel Spaß im Kino ******

Birdman

Mittwoch, 05.08.2015, 21:00

"Atemberaubendes, absurd-komisches Meisterwerk mit einem sich selbst parodierenden Michael Keaton." radioeins

Birdman [engl.m.dt.Ut]

Riggan Thomson (Michael Keaton) erhofft sich durch seine Inszenierung eines ambitionierten neuen Theaterstücks am Broadway eine Wiederbelebung seiner dahin siechenden Karriere. Zwar handelt es sich um ein ausgesprochen tollkühnes Unterfangen – doch der frühere Kino-Superheld hegt größte Hoffnungen, dass dieses kreative Wagnis ihn als Künstler legitimiert und jedermann, auch ihm selbst, beweist, dass er kein abgehalfterter Hollywood-Star ist. Auf den Vorschlag von Lesley (Naomi Watts) und auf das Drängen seines Produzenten Jake (Zach Galifianakis), engagiert Riggan widerwillig Mike Shiner (Edward Norton) – einen unberechenbaren Typ, Garant für Ticketverkäufe und begeisterte Kritiken. "Bunt, beweglich, rotierend, voller sensibler Hysterie mit fantastischen filmischen Ideen. Michael Keaton in der besten Rolle seines Lebens." DtlRadio

2:00 h | FSK ab 12 Jahren


Das Salz der Erde

Donnerstag, 06.08.2015, 21:00

Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgados Porträt des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado.

Das Salz der Erde

In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis". Fast die Hälfte unseres Planeten ist bis zum heutigen Tag unberührt. Mit seiner Kamera widmet sich Salgado seit nunmehr fast einem Jahrzehnt diesen paradiesischen Orten unserer Erde, kehrt an den Ursprung allen Lebens zurück und offenbart uns eine wunderbare Hommage an die Schönheit unseres Planeten.

1:50 h | FSK ab 12 Jahren


Still Alice - Mein Leben ohne Gestern 

Freitag, 07.08.2015, 21:00

"Sehr zu Recht hat Julianne Moore für ihre anrührende und niemals sentimentale Darstellung endlich einen Oscar erhalten. 5 Filmrollen!" radioeins

Still Alice - Mein Leben ohne Gestern 

Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland (Julianne Moore) plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd: Alice leidet an einem seltenen Fall von frühem Alzheimer. Alice und ihr Ehemann John (Alec Baldwin) können es schon bald nicht mehr vermeiden, den drei älteren Kindern die Wahrheit zu sagen. "Ein filmischer Meilenstein!" The Hollywood Reporter

1:41 h | FSK ab 0 Jahren


Victoria 

Samstag, 08.08.2015, 21:00

Kino-Revolution von Sebastian Schipper: "Ein irrsinniges Experiment, ein fantastischer Film." Die Zeit

Victoria  [dt./engl.Ut]

Mitten in der Nacht lernt die junge Spanierin Victoria (Laia Costa) vor einem Club in Berlin die vier Freunde Sonne (Frederick Lau), Boxer (Franz Rogowski), Blinker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff) kennen. Schnell kommen sich die junge Frau aus Madrid und der draufgängerische Sonne näher. Doch für die Jungs fängt die Nacht gerade erst an. Um eine Schuld begleichen zu können, sehen sich die Vier gezwungen, eine krumme Sache durchzuziehen. Als einer aus der Gruppe schließlich unerwartet ausfällt, soll ausgerechnet Victoria als Fahrerin bei der heiklen Unternehmung einspringen. Was für sie zunächst wie ein spannendes Abenteuer erscheint, entwickelt sich rasch zum Albtraum, denn der geplante Coup geht gründlich schief und das junge Glück von Victoria und Sonne wird knallhart auf die Probe gestellt...

2:20 h | FSK ab 12 Jahren


Boyhood

Sonntag, 09.08.2015, 21:00

"Ein Meilenstein der Filmgeschichte!" Programmkino

Boyhood [engl.m.dt.Ut]

Vor 12 Jahren, im Jahr 2002, hatte Regisseur Richard Linklater die Idee, einen Film über die Kindheit zu drehen. Dafür wählte er ein einzigartiges cineastisches Experiment: Von 2002 bis 2013 begleitete er den sechsjährigen Mason (Ellar Coltrane) bis zum Eintritt ins College. Kurze, über die Jahre verteilte Episoden aus dem Leben von Mason und seiner Patchwork-Familie – seine zwei Jahre ältere Schwester (Lorelei Linklater) und seine geschiedenen Eltern (Patricia Arquette, Ethan Hawke) – montierte Linklater zum Besten Fim des Jahres 2014. Versprochen. "Herausragend!" Tip

2:46 h | FSK ab 6 Jahren


Ex machina

Montag, 10.08.2015, 21:00

"Faszinierend, unheimlich, sexy, intelligent und spannend: Regiedebütant Alex Garland überzeugt mit einem Sci-Fi-Film, der nicht auf Actionelemente, sondern auf Thrill setzt." outnow

Ex machina [engl.m.dt.Ut]

Im abgelegenen Chalet des nerdig, kumpelhaften Internet-Millionärs (Oscar Isaac) wartet eine besondere Prüfung auf den aufstrebenden "Mitarbeiter des Monats" (Domhnall Gleeson): Als Teil eines sehr speziellen Experiments, soll er die Fähigkeiten künstlicher Intelligenz testen, die sich unter der Hülle einer schönen Roboterfrau verbergen. Doch schon bald mündet der wissenschaflliche Versuch in ein psychologisches Duell, in dem die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischen. "Eine Zukunftsvision als fesselndes Kammerspiel mit komplexen Figuren ... intelligenten Diskursen über Perfektion und den Wert der Menschlichkeit. Großartig." WDR

1:48 h | FSK ab 12 Jahren


Every Thing will be fine (Wim Wenders)

Dienstag, 11.08.2015, 21:00

Wim Wenders’ emotionales Melodram mit einem fantastischen James Franco.

Every Thing will be fine (Wim Wenders)

Ein Winterabend. Eine Landstraße. Es schneit, die Sicht ist schlecht. Aus dem Nichts kommt ein Schlitten einen Hügel heruntergeglitten. Eine Vollbremsung, der Wagen kommt zum Stand. Stille. Den Schriftsteller Tomas (James Franco) trifft keine Schuld an diesem tragischen Unfall, ebenso wie den kleinen Christopher, der besser auf seinen Bruder hätte aufpassen können, oder Kate (Charlotte Gainsbourg), die Mutter der beiden, die die Kinder früher hätte ins Haus rufen sollen ... "Emotionale Begegnungen der dritten Art. Die Angst des Menschen vor dem Schuld-Elfmeter. Bravo Wim Wenders!" Programmkino

1:58 h | FSK ab 6 Jahren


Heute bin ich Samba 

Mittwoch, 12.08.2015, 21:00

Nach Ziemlich beste Freunde eine Migrantenliebestragikomödie mit ganz eigenem, leisen Charme.

Heute bin ich Samba 

Zehn Jahre ist es her, dass Samba (OMAR SY) - nicht ganz legal - aus Senegal nach Frankreich eingereist ist. Seitdem hält er sich in Paris mit Aushilfsjobs über Wasser und versucht dabei nicht aufzufallen. Zusammen mit seinem heißblütigen "brasilianischen" Freund Wilson (TAHAR RAHIM), der aber eigentlich aus Algerien stammt, schlüpft er in die unterschiedlichsten Verkleidungen und wechselt häufig den Job, wenn wieder mal was schief geht. Dennoch hält Samba an seinem großen Traum, eines Tages als Restaurantkoch zu arbeiten, optimistisch fest. Endlich winkt ihm eine unbefristete Stelle und er wird leichtsinnig, weil er glaubt, dass eine Aufenthaltserlaubnis jetzt nur noch reine Formsache ist. Doch dann verweigern ihm die Behörden die ersehnten Papiere und er landet postwendend in Abschiebehaft. Jetzt steckt Samba richtig in der Klemme und braucht dringend Hilfe. Die erhofft er sich von der dünnhäutigen Karrierefrau Alice (CHARLOTTE GAINSBOURG), die sich nach einem Burn-Out nun ehrenamtlich im Sozialdienst engagiert. Samba ist ihr erster "Fall" und sie macht gleich alles falsch: Obwohl ihr die Kolleginnen eingeschärft haben, immer die Distanz zu wahren, gibt sie Samba schon am ersten Tag ihre Telefonnummer.

1:58 h | FSK ab 6 Jahren


Oh Boy

Donnerstag, 13.08.2015, 21:00

"Ein Glücksfall für das deutsche Kino!" rbb Kulturradio

Oh Boy

Niko (Tom Schilling), Ende zwanzig, lebt in den Tag hinein, driftet schlaflos durch die Straßen Berlins und wundert sich allerhöchstens über die Menschen seiner Umgebung, die ihm nur allzu gern ihre Geschichten erzählen. Das könnte so weitergehen. KÖNNTE! Seine Freundin zieht einen Schlussstrich, sein Vater dreht ihm den Geldhahn zu und ein Psychologe attestiert ihm "emotionale Unausgeglichenheit", eine sonderbare Schönheit namens Julika konfrontiert ihn mit den Wunden der gemeinsamen Vergangenheit, sein neuer Nachbar schüttet ihm bei Schnaps und Buletten sein Herz aus und in der ganzen Stadt scheint es keinen "normalen" Kaffee mehr zu geben. Eine ganz normale Berliner Nacht.

1:28 h | FSK ab 12 Jahren


Kingsman: The Secret Service

Freitag, 14.08.2015, 21:00

Origineller, lustiger und stilsicherer Agenten-Action-Thriller mit Colin Firth, Michael Caine und Samuel L. Jackson.

Kingsman: The Secret Service

Kingsman ist der kleine, gewalttätige Bruder der James Bond Reihe, gleichzeitig aber auch eine Hommage an die alten Abenteuer der Doppel-Null. Coole Charaktere ballern sich hier durch eine Zero-to-Zero Story, die immer wieder spektakuläre Action so wie lustige Gadgets zu bieten hat und in der Colin Firth als Agent mit Stil das gewisse Etwas besitzt. Macht Laune auf mehr inklusive dem als verrücktes, die Welt durch Zerstörung retten wollendes High-Tech-Genie Valentine: Samuel L. Jackson.

2:09 h | FSK ab 16 Jahren


Die Entdeckung der Unendlichkeit

Samstag, 15.08.2015, 21:00

Oscar 2015 für Eddie Redmayne als Stephen Hawking. Extrem unterhaltsam, spannend und oft genug zu Tränen rührend.

Die Entdeckung der Unendlichkeit

Er ist einer der berühmtesten Physiker unserer Zeit, sein Genie und seine Theorien über das Universum veränderten die Welt: Stephen Hawking. "Die Entdeckung der Unendlichkeit" erzählt von seinen frühen Jahren in Cambridge, den Anfängen seiner Krankheit, aber auch und vor allem von der Liebe zu seiner Frau Jane, die ihn in seinem Kampf gegen die Krankheit und der Suche nach den Anfängen der Zeit unterstützte. Basierend auf der Autobiographie von Jane entwickelt sich ein extrem unterhaltsames, spannendes und oft genug zu Tränen rührendes Kinohighlight.

2:03 h | FSK ab 0 Jahren


Als wir träumten 

Sonntag, 16.08.2015, 21:00

"Andreas Dresen und Wolfgang Kohlhaase übersetzen Clemens Meyers Erfolgs-Roman in einzigartige, berückende Bilder. Und setzen damit Maßstäbe für das deutsche Kino." FAZ

Als wir träumten 

Als wir träumten war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer. Mark war noch nicht tot. Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit. Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinander prallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. "Gewohnt großherziges Dresen-Kino - nur eben mit mehr Bass, tatsächlich wie metaphorisch." Spiegel Online

1:57 h | FSK ab 12 Jahren


B-Movie: Lust & Sound in West Berlin

Montag, 17.08.2015, 21:00

Westbam, Nick Cave, David Bowie: Das West-Berlin der Achtzigerjahre hatte sie alle und vor Allem hatte es sich: West-Berlin.

B-Movie: Lust & Sound in West Berlin

Bevor der eiserne Vorhang fiel, tummelten sich in Berlin Künstler und Kommunarden, Hausbesetzer und Hedonisten jeder Couleur. Die eingemauerte Stadt war ein kreativer Schmelztiegel für Sub- und Popkultur, geniale Dilletanten und Weltstars. B-MOVIE erzählt die letzte Dekade der geteilten Stadt, von Punk bis zur Love Parade, mit authentischem Filmmaterial und Originalinterviews. "Das ist ein mitreißender, atemloser Blick durch ein Jahrzehnt West-Berlin, gleichermaßen subjektiv und persönlich, aber doch auch universell, voller Musik und merkwürdiger Klamotten, auf und abseits der Bühnen." Programmkino

1:32 h | FSK ab 16 Jahren


Escobar: Paradise Lost

Dienstag, 18.08.2015, 21:00

"Der Thriller des Jahres! Explosive Action und eine gewaltige Performance von Benicio del Toro." Hollywood Reporter

Escobar: Paradise Lost

Der junge Surfer Nick Brady will sich mit seinem Bruder an der kolumbianischen Küste den Traum einer eigenen Surfschule erfüllen. Dort verliebt sich Nick in Maria, die Nichte des kolumbianischen Drogenbarons Pablo Escobar (Benicio del Toro). Das unbeschwerte Liebesglück – wohlwollend geduldet vom mächtigen "Patrón" – gerät unmerklich aber unaufhaltsam in die Dynamik des Kartells. "Maximale Spannung mit einem brillanten Benicio del Toro!" Filmstarts

1:54 h | FSK ab 16 Jahren


0.004604


 
Mobil   Aktuelles Programm   Newsletter   Kino-Info   Impressum   Home