Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Kinostart: 04.09.2014

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Ein Film von Uberto Pasolini

Die zweite Regiearbeit von Uberto Pasolini, der sich vor allem als Produzent u.a. von THE FULL MONTY einen Namen gemacht hat, ausgezeichnet u.a. auf den Festivals in Venedig (Orrizonti – Beste Regie) und Reykjavik (Bester Film).

Ein berührender, melancholischer und immer wieder überraschend komischer Film über die Einzigartigkeit des Lebens, getragen vom grandiosen Hauptdarsteller Eddie Marsan (SHERLOCK HOLMES, HAPPY GO LUCKY).

Zum Film

John May ist ein Mensch der besonderen Art: ein Einzelgänger, penibel, akribisch, aber mit einem großen Herz für andere. Mit wahrer Engelsgeduld kümmert er sich als „Funeral Officer“ im Auftrag der Londoner Stadtverwaltung um die würdevolle Beerdigung einsam verstorbener Menschen. Selbst für das Verfassen der Trauerreden findet er Zeit und respektvolle Worte – gehalten auf Trauerfeiern, die nur auf einen einzigen Gast zählen können: Mr. May.

Doch seine Sorgfalt und Hingabe kollidieren mit den Anforderungen der Zeit: Warum sich solche Mühe machen für Tote, die keiner mehr kennt? Mays Stelle wird gestrichen, ein letzter Fall bleibt ihm: Billy Stoke, einsam gestorben in seiner verwahrlosten Wohnung genau vis-à-vis von Mays penibel geordnetem Zuhause; ein groteskes Zerrbild seiner
eigenen Einsamkeit.

Mays letzter Fall wird ihm fast zur Obsession: Wer war dieser Billy Stoke? Wie war sein Leben, wer waren seine Freunde, hatte er Familie? Als May endlich fündig wird, beginnt auch für ihn eine befreiende Reise, die ihn dazu bringt, sein eigenes Leben mit allen Aufregungen und Gefahren aufs Spiel zu setzen.

Pressestimmen

"Einer jener Filme, die sich uns ins Herz einprägen, wie es sonst nur das milde Lächeln einer Großmutter tut … Man muss diesem John May einfach zuschauen, mit welcher Würde er die letzte Ruhe seiner Kunden vorbereitet. Dass er bei jedem seiner Fälle auch ein wenig an seinem eigenen arbeitet, macht die Geschichte doppelt packend." TAGESWOCHE

"Ein grandioser Film, berührend und bittersüß, voller Momente subtilen, typisch britischen Humors … Der fantastische Eddie Marsan beeindruckt mit meisterhaft zurückgenommenem Spiel." SENTIERI DEL CINEMA

"Wie viel Talent er hat, zeigte Eddie Marsan schon in vielen Nebenrollen, besonders in Mike Leighs feinen Dramen, als unleidlicher Fahrlehrer in Happy-Go-Lucky oder als einsame Seele in Vera Drake. Schon dort war er einem zu Herzen gegangen – das tut er nun um so mehr in seiner
ersten Hauptrolle. Selten hat ein Film mit so heiter-stimmiger Direktheit vermittelt, dass man das Leben nutzen soll." ZÜRI-TIPP

"Mit seiner zurückhaltenden und präzisen Performance gelingt es dem großartigen Eddie Marsan, dem Zuschauer das Leben seiner Figur in seiner ganzen Komplexität nahezubringen. Manchmal hat es den Anschein, als würden sich seine Augen direkt auf die Zuschauer richten und eine Komplizität herstellen, die viel weiter geht als die gewöhnliche Anteilnahme an einer Filmfigur." LA STAMPA

"Ein berührender Film, meisterhaft inszeniert … Eddie Marsan ist herausragend." L’UNITÀ

"Uberto Pasolini hat mit seinem Film eine berührende poetische Ode an diejenigen geschaffen, die man schon vor ihrem Tod vergessen hat. Ein Filmjuwel, das mit einem Lächeln zu bewegen vermag." LIBERAZIONE

"Es sind tiefsinnige, intime und universale Themen, die Regisseur Uberto Pasolini mit Delikatesse abhandelt. Mit Besessenheit noch für das kleinste Detail und mit der Hilfe des großartigen Eddi Marsan in der Hauptrolle ist Pasolini ein Film geglückt, für den er auf dem Festival von Venedig den Preis der Sektion Orizzonti entgegennehmen durfte. Ein Geschenk, eine Ode an die Menschlichekit, ein Film, den man nicht verpassen sollte." SRF

"Eine einfache, rührende Geschichte, warm und lebensbejahend, mit einem grandiosen Hauptdarsteller … Wer sich seinen Namen bislang nicht merken konnte, wird Eddie Marsan spätestens nach diesem Film nicht mehr vergessen." BERNER ZEITUNG

Regiestatement

Downloads



Weitere Downloads finden Sie auf der Filmwebsite und bei Höhnepresse

Spieltermine

Reguläre Spieltermine

Stadt Kino Von Bis
FreibergKinopolis 27.10.201627.10.2016
OberkirchKommunales Kino 07.06.201607.06.2016
PfaffenhofenCinerado Plex 06.07.201606.07.2016
TemplinMobiles Kino Uckermark 14.07.201614.07.2016